Sika SolarMount 1 ist ein aerodynamisches, leichtes Montagesystem zur Installation von Photovoltaik (PV-) Modulen auf mit Sarnafil-Dachbahnen abgedichteten Flachdächern.

Das Montagesystem Sika SolarMount 1 beinhaltet folgende Komponenten:

  • Montagebock (15° Neigung)
  • Sika SolarClick FPO (Befestigungselemente auf der Dachbahn)
  • Zubehör zum Montagebock (Windleitblech, Klemmen, Schrauben)

PV-Module und elektrische Komponenten sind nicht Bestandteil von Sika SolarMount 1.
Sika SolarMount 1 ist in verschiedenen Varianten für 1 – 4 PV-Module (1,65 m Länge) erhältlich.

Sie werden projektspezifisch errechnet und nach statischen Erfordernissen zusammengestellt und ausgeliefert. Sika SolarMount 1 ist eine Zusammenarbeit zwischen Sika und Centroplan GmbH.

Sichere Verbindung zur Sarnafil-Dachbahn
  • Die Befestigungskomponente von Sika SolarMount 1 ist Sika’s Befestigungselement Sika-SolarClick. Es wird aus optimal zu den Sarnafil-Dachbahnen in FPO abgestimmten Materialien spritzgegossen. Die Verträglichkeit mit der Dachbahn ist dadurch sichergestellt. Die Verwendung von weiteren Schutzlagen oder -matten ist nicht erforderlich.
  • Die Befestigungselemente Sika SolarClick werden seitlich an jeden Montagebock eingehängt und leiten die Windkräfte in die Dachbahnen ein. Die grosszügig dimensionierte Kontaktfläche führt zu geringster Druckbelastung der Wärmedämmung.
Einfache Installation
  • Die Installation von Sika SolarMount 1 erfolgt ohne Durchdringung der Dachbahn. Die Sika-SolarClick werden mit handelsüblichen Heissluft-Schweissgeräten mit den Dachbahnen thermisch verschweisst.
  • Sika SolarMount 1 erlaubt eine modulare Installation – dadurch kann je nach Erfordernis die geeignete Kombination für 1 bis 4 PV-Module auf 2 bis 7 Montageböcken ausgewählt werden. Der Sika SolarMount 1 3.4 z.B. trägt 3 PV-Panels auf 4 Montageböcken.
  • Alle Systemkomponenten sind zwecks vereinfachter Baustellen-Logistik in Kartonboxen und auf Paletten verpackt. Die geringe Anzahl von Bauteilen erlaubt eine einfache und schnelle Installation auf der Baustelle.
Geringe Dachbelastung
  • Die Bemessung des kompletten Systems erfolgt nach statischer Erfordernis, eine evtl. notwendige Ballastierung kann mit Pflastersteinen erfolgen. Insgesamt ist das System Sika SolarMount 1 auf Grund des geringen Gewichtes auch besonders geeignet für Leichtdächer. Die Tragfähigkeit eines Daches für das PV-System muss in der Planungsphase von einem Statiker abgeklärt werden oder bei Bestandsdächern auf Lastreserven untersucht werden.
  • Die verteilte Dachlast von Sika SolarMount 1 (mit PV-Modulen) beträgt ca. 10 – 15 kg/qm. Dieser Wert wird aus den Eigengewichten aller Komponenten errechnet, in Abhängigkeit der standort-abhängigen Reihenabstände. Der Reihenabstand zur Vermeidung von zu grosser Verschattung variiert zwischen 1,5 und max. 2,5 Metern. Lokale Belastungen können höher sein.