Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser!

Ein Flachdach ist – unter der Verwendung der richtigen Materialien und von Fachleuten verlegt – während der Lebensdauer dicht. Wenn allerdings unvorhergesehene mechanische Einflüsse auftreten, wie beispielsweise die nachträgliche Aufbringung einer Auflast oder einer Photovoltaikanlage durch Nachgewerke, kann es zu unbemerkten Undichtigkeiten in der Abdichtungsebene kommen.

Eine Kontrolle beziehungsweise Überprüfung von Flachdächern mit Auflast (Begrünungen, Kies, Photovoltaikanlagen und weitere) in Bezug auf Beschädigungen erfordert oft einen hohen Aufwand an Such- und Folgekosten. Durch den Einsatz einer elektrisch leitfähigen Schicht unter der Abdichtung, können mit dem Sika Roof Control System Fehlstellen gezielt und mit geringem Aufwand geortet werden. Es ermöglicht nicht nur eine elektrische Dichtigkeitsprüfung vor oder während der Abnahme einer Dachfläche, sondern auch in beliebigen Intervallen nach der Aufbringung von Auflasten oder Technikinstallationen. Somit ist die Transparenz der Verlegeleistung und die Dokumentation der Dichtigkeit für die Nachgewerke jederzeit gegeben.

Vorteile des Sika Roof Control Systems

  • Geringer Aufwand durch gezielte Ermittlung von Fehlerquellen
  • Geringe Such- und Folgekosten
  • Möglichkeit einer einfachen Dichtigkeitsprüfung von Anfang an
  • Untergrundunabhängige Messmethode
  • Sicherheit und Funktionstüchtigkeit über die gesamte Lebensdauer der Flachdachabdichtung durch Prüfung zu frei wählbaren Zeitpunkten/Intervallen
  • Ermöglicht Transparenz der Verlegeleistung
  • Ermöglicht eine Dokumentation der Dichtigkeit für jedes Nachgewerk
  • Steigerung der Qualität der Dachfläche

Ausführung

In der Bauphase des Daches wird ein elektrisch leitfähiges Spezialglasvlies zwischen Wärmedämmung und Abdichtungsbahn verlegt. Das Vlies wird zur Kontaktsicherung im Überlappungsbereich mit Sarnatape 60 verklebt. Um Messungen durchführen zu können, werden zwei Kontaktplatten pro 2.000 m² eingebaut. Über den Kontaktplatten werden Kontrollrohre installiert, damit die Dichtigkeit und der Zugang zum Messpunkt sichergestellt sind. Nach der Fertigstellung der Dachabdichtung findet eine initiale Dichtigkeitsprüfung durch die Experten von ILD Deutschland statt. Hierzu muss die Dachabdichtung befeuchtet werden.

Das Sika Roof Control System schützt zuverlässig Werte und bringt zusätzliche Sicherheit. Der Eigentümer hat so die Dachabdichtung auch an schwer zugänglichen Dachabschnitten unter Kontrolle. Zum Beispiel bei:

  • Aufwändigen und teuren Aufbauten auf dem Flachdach
    (z. B. Photovoltaikanlagen, Lüfteranlagen, etc.)
  • Hohen Sachwerten im Gebäude (z. B. Reinraum-Produktion, etc.)
  • Prestigeträchtigen und sicherheitsrelevanten Bauwerken