TÜV-zertifizierte Objektbetreuung inkl. Schlussbegehung

Bei einem Dachdeckerbetrieb mit TÜV-zertifizierten Mitarbeitern werden die Grundlagen geschaffen, um die Bauvorhaben nach dem TÜV-zertifizierten Sarnafil-Flachdach-System mit seinen Plus Optionen zu bearbeiten.

 


TÜV-zertifiziertes Sarnafil-Flachdach-System

Der Anwendungstechniker besucht während der Ausführung regelmäßig (mindestens zweimal) die Baustelle. Bei jedem Besuch fertigt er einen Besuchsbericht an und prüft, ob:

  • die Verlegung gemäß der TÜV-zertifizierten Sarnafil Verlegeanleitung erfolgt
  • nur von Sika freigegebene Komponenten verwendet werden
  • die Forderungen der Flachdachrichtlinie, in Bezug auf das Sarnafil-
    Flachdachsystem, eingehalten werden

 

Der Verleger hat folgende Tätigkeiten eigenständig durchzuführen:

  • rechtzeitige Ankündigung der Verlegearbeiten an den Sika Fachberater
  • arbeitstägliche Versuchsschweißungen
  • einen täglichen Schältest längs und quer zur Naht

 

Ein Blankett des Leistungsverzeichnisses (Auftragsstand) ist an der Baustelle bereitzuhalten. Die Verarbeitung hat entsprechend der Sarnafil Verlegeanleitung der Sika Deutschland GmbH zu erfolgen, diese ist vom TÜV SÜD zertifiziert.

 

Bei der Schlussbegehung fertigt der Anwendungstechniker zum Baustellenbericht noch ein Baustellenprotokoll an.

 

Das Baustellenprotokoll wird dem TÜV SÜD übermittelt, dieser erstellt eine Prüfbestätigung/Zertifikat für den Bauherrn.

 

zurück