Dipl. Ing. Bernhard Frischbier


Beratender Ingenieur, ö.b.u.v. Sachverständiger, Dozent und Lehrbeauftragter,
Autor diverser Fachvor und -beiträge
 

Als Lehrbeauftragter setzt er sich an der Fachhochschule Kaiserslautern im
Aufbaustudium Bauwerksschäden intensiv für qualifizierte Ausbildung
im Bereich der Abdichtungstechnik ein.

Im Ingenieurbüro frischbier-plan-gmbh, das in den letzten 8 Jahren für
mehr als 600 Gerichts- und Privatgutachten verantwortlich zeichnet, plant er
mit seinem Team interessante und architektonisch anspruchsvolle Dachkonstruktionen.

Das Ingenieurbüro frischbier-plan-gmbh hat sich konsequent auf die Fachgebiete der Bauwerksabdichtung, Feuchteschutz mit Lüftungsthematik gemäß Energieeinsparverordnung und DIN 1946-6 Flachdächer / Parkdecks und Steildächer konzentriert.

 

 

Dr. Martin Montag


Fachanwalt für Verwaltungs-, Bau- und Architektenrecht,
Schiedsrichter/Schlichter nach SO-Bau
 

RA Dr. Montag ist seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit schwerpunktmäßig im
öffentlichen Baurecht, seit über 10 Jahren indes ganz überwiegend im zivilen Bau- und Architektenrecht bundesweit tätig. Zu den Mandanten zählen Architekten, Sonderingenieure, Bauträger und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen des Bauhaupt- und Nebengewerbes ebenso wie private Bauherren und Gebietskörperschaften.

Außerhalb der rein anwaltlichen Tätigkeit der Beratung und Vertretung von Mandanten übt er die Funktion des Geschäftsführers der ARGE Verwaltungsrecht im Deutschen AnwaltVerein, Landesgruppe Rheinland Pfalz aus und leitet hier die Fortbildungsveranstaltungen für die in der ARGE organisierten Kolleginnen und Kollegen Fachanwälte für Verwaltungsrecht aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und dem Saarland. Dr. Montag ist ausgebildeter Schlichter nach der Schlichtungs- und Schiedsordnung für Baustreitigkeiten. In rechtlichen Auseinandersetzungen differenzierte technische Zusammenhänge ebenso wie wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Blick zu behaltenund zunehmend unberechenbarer werdende gerichtliche Auseinandersetzungen durch außergerichtliche Konfliktlösungsstrategien zu vermeiden zählt zu den Grundprinzipien seiner anwaltlichen Tätigkeit.