Dieses Zertifizierungssystem wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) und der deutschen Regierung im Jahre 2009 eingeführt. Seine Anforderungen sind in unterschiedliche Kategorien unterteilt. So muss das zertifizierte Gebäude beispielsweise wirtschaftlich betrieben werden können, möglichst geringe Umweltwirkungen und eine hohe funktionelle Qualität aufweisen. Auf diese Weise werden im DGNB-System ökonomische, ökologische und soziale Aspekte berücksichtigt und damit alle drei Säulen der Nachhaltigkeit beachtet

Zertifikat in Platin, Gold und Silber

Der Schwerpunkt bei der Anwendung des DGNB-Systems liegt in Deutschland, inzwischen kommt es jedoch weltweit in zahlreichen Staaten zur Anwendung. Wenn die vorgegebenen Kriterien erfüllt wurden, wird das betrachtete Gebäude mit dem DGNB-Zertifikat ausgezeichnet. Ob das Zertifikat in Silber, Gold oder Platin verliehen wird, hängt vom Grad der Erfüllung ab. Die verbauten Produkte werden nicht gesondert zertifiziert, sondern fließen über ihre Eigenschaften in die Gebäudebewertung ein. Aus diesem Grund besteht das Ziel für Sika darin, mit den eigenen Produkten die Anforderungen des DGNB-Systems bestmöglich zu erfüllen und so einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen zu leisten.

Praxisbeispiel

Trainingscenter Stuttgart