Sika mit Platz Eins beim Umweltpreis der Stadt Stuttgart

 

In der Kategorie „Unternehmen der Sektoren Industrie und GHD“ hat die Sika Deutschland den ersten Preis gewonnen. Bei der diesjährigen Verleihung des Umweltpreises der Stadt Stuttgart drehte sich alles rund um das Thema Energie. Neben Unternehmen und Betrieben mit Firmensitz in Stuttgart konnten alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter sowie jeder, der in Stuttgart arbeitet oder zur Schule bzw. Hochschule geht, mitmachen. Einzige Teilnahmebedingung waren Projekte und Maßnahmen zum Thema Energie.

 

Mit dem Projekt „Bau eines Solarparks in Stuttgart“ bewarb sich die Sika für diesen Preis. Der Solarpark wird seit 2008 auf den Dächern der Produktionshallen im Stuttgarter Werk betrieben und stetig erweitert. Aktuell umfasst er eine Photovoltaikfläche von über 2.100 m² und erzeugte bis heute rund 650 MWh Strom. Zum Teil wird er als Testfläche für eigene Montagesysteme genutzt, zum anderen liefert er Energie für die im Fuhrpark betriebenen Elektrofahrzeuge.

 

Das Entscheidungsgremium bestand aus Stadträtinnen und Stadträten sowie VertreterInnen von Umweltverbänden. Im Rahmen der Preisverleihung am Freitag, den 21.10.16 wurden jeweils die drei besten Projekte in jeder Kategorie gekürt.

 

Zusätzlich zu diesem Preis gehört die Sika Deutschland zu den top sieben Nominierten für den Umweltpreis Baden-Württemberg in der Kategorie „Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern“. Die Preisverleihung findet am 17. November 2016 statt.