Flughäfen


Moderne Flughäfen vereinen zahlreiche unterschiedliche Bauwerke auf ausgedehnten Arealen, unter anderem Abflug- und Wartungshallen, Parkhäuser und Tiefgaragen sowie Verkehrswegebauten.


Für die hohen Anforderungen in diesem Umfeld bietet Sika leistungsfähige Systemlösungen für verschiedene Einsatzbereiche.


Für die Dachabdichtung von Flughafengebäuden sind besondere Eigenschaften gefragt. Die Abdichtungsbahnen für begehbare und nicht begehbare Dächer müssen eine breite chemische Resistenz aufweisen, dabei vor allem gegen Kerosin beständig, sowie bitumenverträglich sein.
Neben absoluter Dichtigkeit und Dimensionsstabilität sind mechanische Widerstandsfähigkeit sowie Witterungs- und Altersbeständigkeit gefordert.

 

Lösungen von Sika
 

Mit Sarnafil Dachabdichtungen ist Sika bestens gerüstet für alle Herausforderungen einer sicheren Abdichtung, was u.a. die Sanierung der LTU-Halle am Flughafen Düsseldorf, die Abdichtung des Terminal 2 am Flughafen München sowie die laufenden Arbeiten am neuen Flughafen Berlin-Brandenburg belegen. Unterstützt werden die Arbeiten durch einen umfangreichen Service bereits in der Planung, u.a. durch Windlastberechnungen und dem Erstellen von Leistungsverzeichnissen bis hin zu einer individuellen Betreuung vor Ort für sicher durchgeführte Verlegearbeiten.


Ein eindrucksvolles Beispiel zeigt die Dachabdichtung des Münchener Flughafens.


Anforderungsgerechte Bodenbeschichtungen in Hallen oder Parkhäusern sind ein weiteres Leistungsfeld von Sika im Bereich des Flughafenbaus. Mit den Sikafloor Beschichtungssystemen sowie mit den Sika CarDeck Systemen für Parkhäuser und Tiefgaragen kann hier nahezu jede spezifische Anforderung erfüllt werden.


Nicht zuletzt bieten leistungsfähige Bauwerksabdichtungen einen dauerhaften Schutz für alle Bauwerke im Flughafenbereich. Je nach Beanspruchung werden hierzu sowohl Fugenbänder aus thermoplastischen Werkstoffen wie PVC-P, Tricomer oder Elastomer neben Arbeitsfugenblechen, Quellprodukten, Injektionsschlauchsystemen und Abklebesystemen zur nachträglichen Fugenabdichtung vorgesehen.


Die Fugenabdichtung bei Verkehrsbauwerken ist auf dauerhafte Aufnahme von Bewegungen sowie Witterungsbeständigkeit ausgerichtet, hier werden zumeist Elastomerfugenbänder eingesetzt.


Für die Anforderungen im Hochbau ist die diffusionsdichte Flächenabdichtung Sika Tricosal Frischbetonverbundsystem bestens geeignet. Wegen ihrer zuverlässigen Funktionalität eignen sich zur Abdichtung von WU-Betonkonstruktionen vor allem Kombiarbeitsfugenbänder des Typs KAB, FBV – Fugenbleche oder Abklebesysteme wie das Sika Tricoflex System.


Stahlbauteile und Metallkonstruktionen im gesamten Flughafenumfeld lassen sich sicher mit den SikaCor Korrosionsschutzprodukten schützen, darüber hinaus stehen wirkungsstarke Systeme für den Brandschutz zur Verfügung.

Die Anregungen und Hinweise in der Sika Welt dienen der Produktvorstellung und stellen keine Anwendungsempfehlung im Einzelfall dar. Für die objektbezogene Beratung wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner.