Die Bedeutung von Nachhaltigkeit im Bausektor nimmt seit Jahren zu. Inzwischen sind nicht mehr allein die Funktionalität und Ästhetik von Gebäuden entscheidend – vielmehr zählt für eine steigende Zahl an Entscheidern heute ebenso, dass bereits bei der Planung und Erstellung die Anforderungen des nachhaltigen Bauens berücksichtigt werden.

Als Bauproduktehersteller ist sich Sika der Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst. Dazu zählt auch, mit den eigenen Produkten zu mehr Nachhaltigkeit in der Baubranche beizutragen. Ein wichtiger Baustein für die Erstellung nachhaltiger Gebäude sind die hochwertigen Kunststoffdachabdichtungsbahnen Sarnafil und Sikaplan.

Entdecken Sie die vielfältigen Nachhaltigkeitsbeiträge von Kunststoffdachbahnen!

Nachhaltigkeitsbeitrag Kunstoffabdichtungsbahnen
Vielfältiger Nachhaltigkeitsbeitrag von Kunststoffabdichtungsbahnen

Kunststoffdachbahnen von Sika überzeugen in allen Dimensionen der Nachhaltigkeit. Sie eignen sich bestens für nachhaltiges Bauen und tragen in Gebäudezertifizierungsprogrammen zur Erreichung wichtiger Bewertungspunkte bei.

Ein großer Vorteil von Sarnafil und Sikaplan Kunststoffabdichtungsbahnen ist ihre jahrzehntelange Dauerhaftigkeit bei vergleichsweise geringer Dicke. Zudem trägt die helle, Sonnenlicht stark reflektierende Farbe der Sika Kunststoffabdichtungsbahnen ebenso wie eine Dachbegrünung zu mehr Nachhaltigkeit bei – in beiden Fällen werden Wärmeinseln vermieden. Photovoltaikanlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie leisten darüber hinaus einen weiteren Nachhaltigkeitsbeitrag.

Sika ist seit langem an das Recyclingsystem ROOFCOLLECT angeschlossen. Nicht mehr genutzte Dachbahnen werden weiterverarbeitet und erneut zu wertvollen Ressourcen für andere Produkte. Ebenfalls ein wichtiger Beitrag der Sarnafil und Sikaplan Kunststoffabdichtungsbahnen für mehr Nachhaltigkeit.

Ökobilanz von Dachsystemen
Günstige Ökobilanz von Dachsystemen mit Kunststoffabdichtungsbahnen

Sarnafil und Sikaplan Kunststoffdachabdichtungsbahnen überzeugen mit ihren nachhaltigen Eigenschaften. Um diese Vorteile messbar darstellen zu können, wurde für verschiedene gängige Dachaufbauten eine Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz, LCA) erstellt.

Bei den Berechnungen wurden die Lebenszyklusphasen bis einschließlich der Produktion (cradle to gate) berücksichtigt. Dabei zeigt sich an mehreren Indikatoren wie dem kumulierten Energieaufwand (KEA), dem Treibhauspotential (GWP) und dem photochemischen Ozonbildungspotential (POCP), dass Dachsysteme mit Kunststoffbahnen die geringsten Umweltwirkungen haben. Dies gilt sowohl für mechanisch befestigte und geklebte Dachsysteme als auch für Gründächer.

Die Verlegung von Kunststoffabdichtungsbahnen schützt nicht nur das Gebäude, sondern liefert gleichzeitig einen messbaren Nachhaltigkeitsbeitrag.