Kleb- und Dichtstoffe für das Interieur

Anwendungen im Interieur

Verkleben von Dekorplatten und Arbeitsflächen

Für den Innenausbau von Yachten werden sowohl herkömmliche als auch moderne Werkstoffen wie Spiegelglas, Avonite oder Corian als Dekorflächen und als Arbeitsplatten verwendet. Mit der dauerhaften und einfach verarbeitbaren elastischen Klebtechnik kann auf optisch beeinträchtigende mechanische Befestigungen verzichtet werden.

Kleben von Leichtbauplatten im Innenausbau

Die wegen ihres geringen Gewichts und ihrer schallabsorbierenden Eigenschaft häufig als Trennwände für Kabinen oder Stauräume eingesetzten Leichtbauplatten – sie werden in der Regel in Sandwichbauweise mit PU-Schaumkern hergestellt – werden mit elastischen Klebstoffen, die die Vorteile der Sandwichplatten optimal ergänzen, mit dem Rumpf verbunden.

Verkleben von rutschsicheren Platten in Maschinenräumen

Rutschsichere Platten werden im Maschinenraum bislang mit mechanischen Befestigungen montiert, welche sich durch die auftretenden Vibrationen häufig lösen und Reparaturen nach sich ziehen. Die elastische Klebung absorbiert nicht nur die entstehenden Schwingungen, sondern verteilt zudem die auftretenden Kräfte gleichmäßig.

Fliesenverklebung

Herkömmlicher Fliesenklebstoff ist für den Einsatz auf Schiffen nicht geeignet, da Vibrationen und ständige Schwingungen ihn beschädigen können. Durch den Einsatz eines elastischen Klebstoffsystems können Bewegungen absorbiert und auftretende Kräfte gleichmäßig verteilt werden, ohne die Verklebung zu beschädigen.

Vorbehandlung und Hilfsstoffe

Vorbehandlung und Hilfsstoffe

Für die bestmögliche Adhäsion (Flächenhaftung) zwischen Klebstoff und Untergrund ist die richtige Vorbehandlung wichtige Voraussetzug. Grundsätzlich müssen die Haftflächen trocken, staub- und fettfrei sowie frei von nichthaftenden Teilen (Lackreste, Rost, Zunder usw.) sein. Vor der Anwendung ist die Sika Vorbehandlungstabelle zu beachten.

Verarbeitungsgeräte

Verarbeitungsgeräte

Die Verarbeitungsgeräte sind speziell für die Verarbeitung von Sika Kleb- und Dichtstoffen geprüft und hierfür besonders geeignet. Für die Handverarbeitung von Kartuschen und Beuteln werden Handdruck-, Druckluft- oder Akku-Pistolen empfohlen, während für die Verarbeitung von Sika Kleb- und Dichtstoffen aus Hobbocks und Fässern spezielle Pumpanlagen und Applikationskonzepte notwendig sind.