Die Nutzung der Windkraft auf offener See bietet große Chancen, fordert jedoch für Betreiber und Zulieferer aufgrund der exponierten Standorte und den damit verbundenen mechanischen wie klimatischen Bedingungen höchste Ansprüche an den Korrosionsschutz. Bereits beim Transport schwerer Bauteile einer Offshore-Windenergieanlage und bei der Montage unter extremen maritimen Bedingungen können Beschädigungen der Korrosionsschutzbeschichtung nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Eine deutlich vereinfachte, schnellere und kostengünstigere Vor-Ort-Reparatur von Windenergieanlagen ermöglicht, die neue in einem Forschungsverbund entwickelte, Korrosionsschutzbeschichtung SikaCor® SW-1000 RepaCor.
 

Unsere Produktschulung bietet einen Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten an Windenergieanlagen und technische Hinweise sowie Verarbeitungstipps zum Produkt.

Die ca. fünfstündige Veranstaltung findet in Kooperation mit unserem Vertriebspartner WINDSOURCING.COM am

 

Dienstag, den 12. Februar 2019 (deutschsprachig)
und
Mittwoch, den 13. Februar 2019 (englischsprachig)

in Rostock statt und richtet sich an alle Serviceunternehmen, die mit der Wartung und Reparatur von Windenergieanlagen befasst sind.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Schulungsablauf
9.00 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde
9.15 - 11.00 Uhr Theoretischer Teil: Produktvorstellung/Reparaturkonzept
11.00 - 11.30 Uhr Pause
11.30 - 13.00 Uhr Praktischer Teil: Übungen zur Produktanwendung inkl. Untergrundvorbereitung
13.00 - 13.30 Uhr Get-Together und Ende der Veranstaltung

Weitere Informationen


Teilnehmeranzahl:

mind. 10 Personen, max. 25 Personen.

 

Kosten:

Das Training ist kostenlos. Die Kosten für An- und Abreise sowie eine mögliche Übernachtung tragen die Teilnehmer.

 

Veranstaltungsort:

AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH
Alter Hafen Süd 334, 18069 Rostock
 

Kleidung:

Für die praktischen Übungen ist keine besondere Schutzkleidung erforderlich. Handschuhe, Schutzbrillen und Einweganzüge werden gestellt.