Mit 50 Prozent mehr Standfläche präsentiert sich die Sika Deutschland GmbH im Januar auf der BAU 2019 in Halle A1, Stand 402. Messebesucher erleben dort die komplette Sika-Kompetenz in puncto Innovation, Service und Nachhaltigkeit – live und digital.

 

Das Fachpublikum der BAU 2019 kann auf dem Sika-Messestand die gesamte Kompetenz des führenden Herstellers von Spezialitätenchemie für die Bau- und produzierende Industrie erleben: Die Sika-Experten begleiten die Messebesucher durch die Gebäude und Infrastrukturen einer virtuellen Stadt. Die Anwendungsbereiche der Sika-Produkt- und Systemlösungen für sämtliche Gewerke sind dort digital erlebbar – vom Korrosions- und Brandschutz, über Abdichtungssysteme bis hin zu Wand- und Bodenbeschichtungen. Besucher des Sika-Messestands können sich aber auch selbst an Touchscreen-Monitoren durch die Sika-Welt klicken. Bis zum Start der BAU am 14. Januar 2019 gibt es auf der Sika-Landingpage www.sika.de/bau vorab schon Informationen über die wichtigsten Messe-Neuheiten.

 

Sika SolarMount-1: erstes baurechtskonformes PV-Montagesystem für Flachdächer

Sika SolarMount-1 ist ein Photovoltaik-Montagesystem für Dächer mit Sika-Dachbahnen und wesentlicher Bestandteil des Sika-SolarRoof-Konzepts. Das System ist gegen Horizontalverschiebung gesichert und verhindert dadurch Beschädigungen der Dachabdichtung. Es ist das erste System, das neben einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung auch über eine allgemeine Bauartgenehmigung verfügt. Damit ist der Nachweis erbracht, dass die von der PV-Anlage übertragenen Kräfte sicher und schadlos auf das Bauwerk übertragen werden können. PV-Anlagen auf Flachdächern können mit dem Sika SolarMount-1 nun erstmals baurechtskonform errichtet werden.

 

Exponat Dachaufbau: mit Sika-Roof-Control-System zur Leckortung

Auf dem Sika-Messestand ist ein kompletter Dachaufbau ausgestellt, auf dem
das Sika-SolarMount-1-System montiert ist. Das Exponat zeigt auch ein  installiertes Sika-Roof-Control-System, mit dem die Dichtheit von Flachdächern dauerhaft überwacht werden kann. Unbemerkte Beschädigungen der Abdichtung – etwa bei der Montage einer Auflast – werden mit Hilfe von Strom punktgenau geortet. Neu ist, dass Sika Roof Control RCS aktiv und Sika Roof Control RCS aktiv+ Leckagen in der Abdichtung automatisch melden. Eine Durchführung der bisher nötigen und aufwändigen Messungen ist damit hinfällig.