Mit einer von Sika neu entwickelten Komplettlösung können Instandsetzungsprodukte wie Beton, Mörtel und Bodenausgleichsmassen jetzt noch schneller bei der Sanierung von Bauwerken verarbeitet werden. Die auf das Material abgestimmte Maschinentechnik schützt zudem die Mitarbeiter vor unnötigen Belastungen.

 

Sanierungsprojekte müssen immer schneller und effizienter abgewickelt werden. Mit dem Einsatz der schnellabbindenden Instandsetzungsmörtel und schnelltrocknenden Bodenausgleichsmassen von Sika lassen sich die Stillstandzeiten verkürzen. „Um unseren Kunden einen maximalen Wettbewerbsvorteil zu bieten, entwickeln wir nicht nur optimale Produkte und Systeme für die Verarbeitung, sondern unterstützen die Fachbetriebe auch bei einem störungsfreien Bauablauf vor Ort“, erklärt Daniela Schmiedle, Leiterin der Geschäftsbereiche Flooring und Refurbishment bei Sika. Aktuellstes Beispiel dafür ist das neue Technologiekonzept Sika PumpFix. „Technik-Komponenten, die wir speziell in Kombination mit unseren Instandsetzungsprodukten entwickelt und ausgewählt haben, ermöglichen unseren Kunden ab sofort einen zusätzlichen Zeitvorsprung bei der Ausführung ihrer Aufträge“, so Daniela Schmiedle weiter.

 

Verarbeitung von 5,5 Tonnen Material pro Stunde

Das Material für die Betoninstandsetzung wird bislang in 25-kg-Säcken oder teilweise als Siloware ab 100 Tonnen angeboten. Ein schneller und wirtschaftlicher Materialeinbau zwischen 15 und 100 Tonnen ist jetzt mit Sika PumpFix durch die Verwendung von Big-Bags in Kombination mit Maschinentechnik möglich. So können bis zu 5,5 Tonnen Material pro Stunde verarbeitet werden.

   

Hohe Leistungsfähigkeit durch speziell aufeinander abgestimmte Komponenten

Bei der Entwicklung des Technologiekonzepts für Sika PumpFix konnte Sika auf die Partnerschaft mit der Inotec GmbH zählen: Die modifizierte Pumpe Inotec inoCOMB 0.2 Cabrio ist perfekt auf die Verarbeitung der Sika-Instandsetzungsprodukte zugeschnitten. Damit lässt sich nicht nur eine hohe Förderleistung erzielen, sondern auch eine Pumpdistanz bis 60 Meter. Bei der Sanierung von Parkbauten etwa ermöglicht Sika PumpFix eine Verarbeitung des Materials über ein Geschoss abwärts und bis zu drei Geschossen aufwärts.

 

Materialnachschub im Ein-Mann-Betrieb

Die Mörtelpumpe und der elektrische Handhubwagen zur Beförderung der Big-Bags lassen sich einfach von einer Person auf einem Spezialanhänger zur Baustelle transportieren. Auch der Materialnachschub lässt sich so bewältigen. Die von Sika eigens entwickelte Big-Bag-Box, über die das Material aus den Big-Bags der Pumpe zugeführt wird, kann projektbezogen zur Verfügung gestellt werden. Sika-Anwendungstechniker unterstützen die Kunden im Umgang mit der Sika PumpFix-Technologie und machen sie im Rahmen einer Einweisung entsprechend damit vertraut.

 

Gesundheitliche Entlastung für die Mitarbeiter

Durch den Einsatz der Maschinentechnik wird nicht nur weniger Personal benötigt – die Arbeit auf der Baustelle ist für die Mitarbeiter auch weniger belastend. Denn der manuelle Transport der 25 kg schweren Säcke entfällt beim Einsatz von Sika PumpFix, wie auch die hohe Staubentwicklung, der das Personal sonst beim Öffnen und Einfüllen des Materials in den Mischer ausgesetzt ist.

 

Komplettsanierung in 48 Stunden

Am Beispiel der Betonbodensanierung einer Industriehalle hat Sika die Vorteile des Einsatzes von Sika PumpFix dokumentiert: Auf der vorbereiteten 500 m² großen Fläche wurde  der schnellhärtende Ausgleichsmörtel SikaScreed HardTop-60 DE eingebaut. Im Anschluss erfolgte die Grundierung mit Sikafloor-161 und Beschichtung mit Sikafloor-264 N jeweils in Kombination mit Sikafloor-54 Booster. Der komplette neue Systemaufbau von der Rohbetondecke bis zur fertigen Bodenbeschichtung mit voller Belastbarkeit konnte durch den Einsatz von Sika PumpFix in einer Rekordzeit von 48 Stunden ausgeführt werden.

 

Sika PumpFix ist praxiserprobt

In Österreich und der Schweiz hat sich Sika PumpFix bereits am Markt etabliert. Das Technologiekonzept wird jetzt auch in Deutschland eingeführt. Die Baubranche im Land kann damit ab sofort von einer innovativen und praxiserprobten Komplettlösung aus Material und Maschinentechnik profitieren.