Als wässriger Dämmschichtbildner ist Sika Unitherm Concrete W ökologisch unbedenklich und daher speziell für die Anwendung im Innenbereich von Gebäuden konzipiert. Von Vorteil ist die Brandschutzbeschichtung insbesondere bei Sanierungsobjekten: Ohne dass aufwendige bauliche Maßnahmen an Wänden oder Decken vorgenommen werden müssen, sorgt die Beschichtung dafür, dass die Gebäude die geltenden Brandschutzanforderungen erfüllen.

 

Die 1-komponentige Beschichtung bildet unter Hitzeeinwirkung eine wärmeisolierende Dämmschicht. Diese verhindert Betonabplatzungen während eines Brands und verzögert den Wärmeeintrag in die Stahlbewehrung. Sika Unitherm Concrete W kann ohne Haftvermittler oder Gitter direkt auf den Beton appliziert werden, ist kompatibel mit Reparaturmörtel-Produkten von Sika und daher vor allem bei der Sanierung oder Nutzungsänderung von Betonbauwerken von Vorteil: Die geltenden Brandschutzanforderungen lassen sich damit schnell, kostengünstig und platzsparend auf den neuesten Stand bringen – bestehende Wände, Decken oder Stützen müssen nicht aufwändig durch neue ersetzt werden.

 

Sika Unitherm Concrete W lässt sich einfach und direkt von Hand oder im Airless-Spritzverfahren auf den Beton applizieren. Dank eines neuen Verfahrens kann die Trockenschichtdicke nun auch zerstörungsfrei auf der Betonfläche ermittelt werden. Die Haftung und die Funktionsfähigkeit der Brandschutzbeschichtung werden durch diese Methode nicht beeinträchtigt. Sie bietet somit eine dauerhafte Möglichkeit zur Überprüfung der Schichtdicke. Zur dekorativen, farblichen Raumgestaltung eignet sich bei Bedarf die wasserbasierte Deckbeschichtung Sika Unitherm Top W.