Mit dem Sikagard Betonimmun-System steht Verarbeitern ein jahrelang bewährtes rissüberbrückendes Beschichtungssystem für nicht begeh- und befahrbare Betonflächen zur Verfügung. Dank der neuen OS 5a (DII) Zulassung kann das betonerhaltende Oberflächenschutzsystem nun auch für den geregelten Bereich verwendet werden. Durch den sehr geringen Spannungsaufbau ist das Sikagard Betonimmun-System optimal für Altbetonfassaden und Bauteile mit geringen Festigkeiten geeignet. Mit dieser vorbeugenden Betonimmunisierung bleiben Schutz und Optik des Betons erhalten. Teure Sanierungsfälle werden somit verhindert.

 

System aus drei Produkten

Das Sikagard Betonimmun-System besteht aus drei aufeinander abgestimmten Produkten: der Grundierung Sikagard-551 S Elastic Primer (lösemittelhaltig) oder Sikagard-552 W AquaPrimer (wässrig), dem wässrigen Acrylspachtel Sikagard-545 W Elastofill sowie der wässrigen farbgebenden Deckbeschichtung Sikagard-550 W Elastic.

 

Reprofilierung von mangelhaftem Sichtbeton

Mit Sikagard-545 W Elastofill als Füllbeschichtung lassen sich Poren, Lunker und Kiesnester schließen. Je nach Auftragstechnik bleiben dabei die Sichtbetonstrukturen gut erhalten. Zudem ist der nachbehandlungsfreie Acrylatspachtel auch zur Reprofilierung von Schalungsstrukturen geeignet.