Tiefgarageninstandsetzung – Sika liefert alles aus einer Hand

Sanierung erfordert neben Schutzbeschichtungen ein besonders leistungsstarkes Fugenprofil


Eine Sanierung der Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim in Frankfurt war nach über 35 Jahren dringend erforderlich. Lochfraßkorrosion und mechanische Beschädigungen mussten behoben werden. Die Sika Deutschland GmbH lieferte mit ihren Produkten das Gesamtpaket für die Instandsetzung und zeigte damit Technologie- sowie Beratungskompetenz.

 

In zentraler Lage in einem der beliebtesten Stadtteile Frankfurts am Main liegt
der SAALBAU Bornheim. Das Bürgerhaus ist ein besonders vielseitiges Gebäude:
Mit Tagungs- und Clubräumen sowie einem Restaurant eignet es sich für
Veranstaltungen wie Kongresse, Events und auch Privatfeiern. Parkmöglichkeiten
mit rund 180 Stellplätzen gibt es in der zugehörigen Tiefgarage Bürgerhaus
Bornheim. Nach 35-jähriger Betriebszeit musste diese grundsaniert werden. Nun
ist sie sicherheitstechnisch auf dem neusten Stand und verschafft den dort Parkenden wieder einen ordentlichen ersten Eindruck vom Gebäude – passend zu den modernen Obergeschossen.

 

Da der Betonuntergrund bei der Erbauung der Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim keine Schutzbeschichtung erhalten hatte, waren die Spuren der letzten 35 Jahre in Form von Ausbruchstellen deutlich sichtbar. Eingedrungene Tausalze und eine hohe Luftfeuchtigkeit hatten zu einer besonders hohen Chloridbelastung des Betons und zu Lochfraßkorrosion geführt. Die Carbonatisierung des Betons mit einem PH-Wert von unter 12,5 machte eine Betoninstandsetzung und partielle Bewehrungsergänzung mit dem PCC-Betonersatzsystem SikaTop ES an besonders beanspruchten Stellen somit dringend notwendig.

 

Verschleißbeständige und wirtschaftliche Oberflächenschutzsysteme im Einsatz

Um die Betonoberfläche im zweiten Tiefgeschoss künftig dauerhaft zu schützen
und um Rautiefen auszugleichen, wurde der 3-komponenten Epoxidharz Zementmörtel Sikafloor-81 EpoCem eingesetzt. Dieser dient unter anderem als Zwischenschicht zur frühzeitigen Beschichtung von Untergründen mit erhöhter Haushaltsfeuchte. Daran schloss sich der OS 8-Aufbau Sika CarDeck Static N I E an: Die zum System gehörende Grundierung Sikafloor-161 sowie die Kopfversiegelung Sikafloor-378 sorgen hier nun für langjährigen Oberflächenschutz.

 

Die Herausforderung im ersten Tiefgeschoss der Tiefgarage lag darin, ein Bodenbeschichtungssystem zu finden, das den dortigen Anforderungen gerecht wird. Aufgrund der Gebäudeschwingungen sowie hoher Temperatur- und Lastwechselbeanspruchung in den Zwischendecks ist die Gefahr von Rissbildung hier besonders groß. Deshalb war der Einsatz eines rissüberbrückenden, elastischen Systems notwendig. Der gewählte, vierschichtige OS 10-Aufbau mit Sika CarDeck Professionell M erfüllt diese Anforderungen. Er ist auch bei hoher Temperatur- und Verkehrsbelastung besonders verschleißbeständig (Rissüberbrückung IV T+V). Außerdem erfüllt der Systemaufbau mit der Dichtungsschicht Sikafloor-350 N Elastic die Kriterien des Verarbeiters, die Dichtungsschicht von Hand auftragen zu können. Neben der Dichtungsschicht und der Grundierung Sikafloor-161 wird als dritte Schicht der 2-Komponenten-Epoxid- und Polyurethanharz-Flüssigkunststoff SikaCor Elastomastic TF eingesetzt. Er verbindet die rissüberbrückenden Eigenschaften eines Polyurethans mit der Verschleißbeständigkeit eines Epoxidharzes. Die flüssigkeitsdichte und vielseitig belastbare Kopfversiegelung Sikafloor-378 schließt den Aufbau der Schutzbeschichtung in der Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim ab.

 

Wandsanierung mit flexibel einsetzbarem Mörtel

Zur Grundsanierung der Tiefgarage gehörte auch die Instandsetzung der Wandflächen und das Ausbessern der dortigen Ausbruchstellen. Schließlich sollten die Wände rund um den Treppenaufgang mit einem neuen Farbkonzept zum Blickfang in der Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim werden. Ein PCC II-Aufbau bestehend aus der Haftbrücke Sika MonoTop-910 N und dem chromatarmen Grobmörtel Sika MonoTop-412 DE sorgt hier nun für optimalen Schutz vor Kohlenstoffdioxid und Feuchtigkeit. Das Besondere an dem Grobmörtel: Sein Brandverhalten ist nach DIN EN 13501-1 als A1 klassifiziert. Damit schützt Sika MonoTop-412 DE die Gebäude gemäß DIN 4102-2 bis zu einem Feuerwiderstand von 120 Minuten – und trägt dazu bei, dass die Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim den strengen Brandschutzverordnungen im öffentlichen Raum gerecht wird. Damit sich der Mörtel optimal mit der Betonkonstruktion verbindet, trugen die Verarbeiter der Chemicon GmbH ihn zweischichtig nass in nass auf. Für Porenschluss und zusätzlichen Schutz sorgt der Feinspachtel Sika MonoTop-723 DE. Boden- und Wandanschlüsse sowie Fugen wurden mit Sikaflex PRO-3 abgedichtet.


Leistungsstarkes Fugenprofil zur Abdichtung der Gebäudetrennfuge

Nachdem die geplanten Maßnahmen zur Betoninstandsetzung umgesetzt waren, standen Planer und Verarbeiter vor einer besonderen Herausforderung: Die Gebäudetrennfuge im Einfahrtsbereich sollte halbseitig und bei fließendem Verkehr erneuert werden. Es musste eine schnelle und flexible aber trotzdem stabile Lösung her. Daher empfahl Sika den Einbau des neuen Bodenfugenprofils Sika FloorJoint PDRS.

Mit seiner geringen Profilhöhe von 20 mm muss nur wenig Beton abgetragen werden, damit das Profil bündig verlegt werden kann. So ließ es sich auch im Parkhaus Bornheim besonders zeitsparend installieren. Sika FloorJoint PDRS ist nach DIN 1072 auf eine Radlast von 600 kN geprüft – damit erlaubt das Paneel eine hohe mechanische Belastung und macht die Abdichtung weniger reparaturanfällig.

 

Seit ihrer Sanierung ist die Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim in Sachen Sicherheit wieder auf dem neuesten Stand. Für das moderne Erscheinungsbild sorgt auch die ansprechende Farbgebung in unterschiedlichen Grautönen. Silhouetten von Personen im Bereich des Treppenaufgangs setzen rote Farbakzente und erleichtern die Orientierung in der Tiefgarage. Mit diesen Maßnahmen wird sie auch mit einem Alter von über 30 Jahren den modernen Anforderungen sicherer Parkräume umfassend gerecht.  

Bautafel:

Objekt:                                              
Tiefgarage Bürgerhaus Bornheim

Bauherr:                                            
ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH,
60329 Frankfurt am Main    

Bauzeit:                                                         
Februar 2017 - September 2017

Bodenfläche:                                     
6.600 m²

Wand- und Deckenfläche:               
11.000 m²

Planung und Bauüberwachung:         
FAAG Technik GmbH, 60329 Frankfurt am Main

Ausführung:                                        
Chemicon GmbH, 65549 Limburg

Bildquelle Moodimage: Harry Tränkner/vor-ort-foto.de