11/05/2021

Mit SikaFiber Force-50 und -60 führt Sika zwei echte Multitalente für innovative Betonbewehrung ein. Die in Deutschland hergestellten, hochleistungsfähigen Polymerfasern erhöhen die Tragfähigkeit des Betons und verstärken ihn bis an die Oberfläche. Die besondere Oberflächenstruktur stellt einen optimalen Verbund zur Betonmatrix sicher. Für die Verwendung automatischer Dosieranlagen wird SikaFiber Force auch in 400 kg Bigbags ausgeliefert.

Leistungsfähige Sikafiber Force für erhöhte Tragfähigkeit, gesteigerte Nachrisszugfestigkeit und Verstärkung bis an die Oberfläche 

Strenge Sicherheitsvorschriften, außergewöhnliche Architektur und multiple Funktionalität stellen den modernen Baustoff Beton vor enorme Herausforderungen. Polymerfasern von Sika geben ihm festere Strukturen und Halt. Die neu entwickelten Makro-Polymerfasern SikaFiber Force erhöhen die Tragfähigkeit des Betons, steigern dessen Nachrisszugfestigkeit und verstärken ihn bis an die Oberfläche. Beide Produkte sind nach DIN EN 14889-2, Klasse II zertifiziert, die statische Wirksamkeit ist durch die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des DIBt Z-3.73.2149 bestätigt.

SikaFiber Force-50: Die statisch wirksame Makrofaser für Fertigteile und Sichtbeton
Mit SikaFiber Force-50 kann die Stahlbewehrung reduziert oder gar eliminiert werden. Zudem wird die Tragfähigkeit erhöht und der Abriebwiderstand verbessert. Zum Einsatz kommt das Produkt beispielsweise bei Bodenplatten, Betonfertigteilen, Gründungen und Fundamenten sowie im Verkehrswegebau. Da keine Korrosionsgefahr mehr besteht, entfallen die Expositionsklassen XC (Bewehrungskorrosion ausgelöst durch Karbonatisierung) und XD (Bewehrungskorrosion ausgelöst durch Chloride) und die damit verbundene Betondeckung. Dadurch sind dünnere Bauteile möglich. Bei Betonböden ermöglicht die eliminierte Stahlbewehrung die direkte Befahrung mit dem Fahrmischer, so dass auf den Einsatz einer Betonpumpe verzichtet werden kann. Die Makrofaser verbessert bei dynamisch belasteten Verkehrsflächen das Ermüdungsverhalten und verlängert so die Lebensdauer.

SikaFiber Force-60: Die optimierte Makrofaser für Spritzbeton
SikaFiber Force-60 wurde speziell für tragende Zwecke im Spritzbeton konzipiert. Die Hauptanwendungen sind beispielsweise Spritzbeton zur Ausbruchsicherung im Tunnelbau oder zur Fels- und Bodenstabilisierung. Beim Spritzbeton wird mit SikaFiber Force-60 die Bewehrung beim Spritzen direkt mit eingebaut. Das reduziert den Arbeitsaufwand im Vergleich zu einer herkömmlichen Stahlbewehrung, da kein umständliches und unter Umständen gefährliches Montieren von Betonstahlmatten an unregelmäßigem Gelände mehr nötig ist. Die Zugabe von SikaFiber Force-60 verbessert auch die Festbetoneingenschaften: rostfreie Oberflächen, eine gesteigerte Energieaufnahme und eine Optimierung der Nachrisszugfestigkeit, besonders bei großen Rissöffnungen.

SikaFiber Force liefert echten Mehrwert
Sowohl SikaFiber Force-50 also auch -60 verstärken den Beton bis an die Oberfläche – im Gegensatz zu Betonstahl. Das sorgt besonders bei Betonfertigteilen für einen deutlich erhöhten Widerstand gegen Stoß- und Schlagbelastung, stabilere Kanten und die Vermeidung von Transport- und Montageschäden. Da keine Bewehrung eingebaut werden muss, können dünnere Bauteile produziert werden, es besteht keine Korrosionsgefahr und eine Lagerhaltung ist nicht erforderlich.

Die Fasern aus Polypropylen sind als wasserlösliche Pucks verpackt und wahlweise in Papiertüten à 5 Kilogramm oder Bigbags à 400 Kilogramm erhältlich. Dadurch sind sie insbesondere für die Verwendung in automatischen Dosieranlagen geeignet und verteilen sich besser im Betonmischer. Die Herstellung in Deutschland erhöht die Liefersicherheit, verkürzt die Transportwege und führt somit zu größerer Nachhaltigkeit.

Auch rund um SikaFiber Force-50 und -60 bietet Sika sein gewohnt umfassendes Serviceangebot. Kunden können sich auf korrekte statische Berechnungen, zuverlässige Lieferungen sowie die kompetente Anwendungstechnik des Marktführers für Betonzusatzmittel verlassen. „Mit SikaFiber Force-50 und -60 hat Sika nicht nur eine kostengünstige und effektive Alternative zu herkömmlichem Stahlbeton geschaffen, wir liefern unseren Kunden als Komplettanbieter auch in Sachen Service einen echten Mehrwert“, sagt Peter Löschnig, Marktfeldmanager Betonzusatzmittel.

SikaFiber Force-50 überzeugt führenden niederländischen Hersteller von Betonfertigteilen
Das niederländische Betonfertigteilwerk Holcim Prefab Wanden B.V. ist seit 1985 führend auf dem Gebiet der Fertigteilproduktion. Die von ihm produzierten Fertigteile kommen in den verschiedensten Gebäudetypen zum Einsatz – vom Einfamilienhaus bis hin zum gewerblichen Bau. Seit Kurzem verwendet das Unternehmen SikaFiber Force-50 für die Herstellung seiner Produkte und ist von den Fähigkeiten der Makro-Polymerfaser überzeugt: Neben der Reduktion der Stahlbewehrung und den damit verbundenen Kosteneinsparungen, der einfachen Anwendbarkeit und der gesteigerten Betonperformance lobt der Fertigteilproduzent insbesondere die Einsparungen bei Material- und Arbeitskosten, die die Polymerfaser ermöglicht. Insgesamt führt der Einsatz von SikaFiber Force-50 bei Holcim Prefab Wanden B.V. zu einer deutlich gesteigerten Produktivität.