07/10/2021

Die Industrie stellt mittlerweile individuell oft höhere Anforderungen an die Ableitfähigkeit der Bodenbeschichtungen als es die Normen vorsehen. Die neue ESD-Beschichtung Sikafloor-2350 ESD kann bei Standardanforderungen ohne Leitfilm verwendet werden, in elektrostatisch sensiblen Bereichen werden mit dem passenden Beschichtungsaufbau weitere Nutzungsanforderungen erreicht.

Sika entwickelt seine Produkte stets weiter, um Bodenbeschichtungssysteme zu realisieren, die den steigenden Anforderungen der Industrie gerecht werden. So auch bei der volumenleitfähigen Verlaufsbeschichtung Sikafloor-2350 ESD. Sie eignet sich sowohl für die produzierende Industrie als auch besonders für die hochsensiblen Bereiche der Mikroelektronik.

Die smarte ESD-Beschichtung
Sikafloor-2350 ESD wurde für Fußböden entwickelt, in denen die Personenentladung über das Schuhwerk und den Fußboden erfolgt. Die Beschichtung eignet sich auch für Flächen von ESD-Schutzzonen, bei denen neben einer ableitfähigen Oberfläche auch eine geringe elektrostatische Aufladung gefordert wird. Sie ist frei von Fasern, Salzen und ionischen Flüssigkeiten und erfüllt die Anforderungen demzufolge auch bei niederer Luftfeuchte. Weiterhin ist sie unempfindlich gegenüber Wasser.

Systemaufbau ohne Leitfilm
Bei Standardlösungen können die ableitfähigen Beschichtungssysteme ohne Leitfilm eingesetzt werden, was einen Arbeitsgang und damit Zeit und Kosten spart. Alle Standards zum Schutz vor elektrostatischer Entladung werden trotzdem erreicht. Diese Systeme sind überall dort einsetzbar, wo ein langlebiger, elektrostatisch ableitfähiger Boden gefordert ist.

Systemlösung für sensible ESD-Bereiche
In Bereichen der Mikroelektronik, in denen eine maximale Personenaufladung von 30 Volt gefordert ist, unterstützt der Leitfilm die ohnehin schon guten Ableitwerte. Denn in solch elektrostatisch sensiblen Räumen sind Böden gefordert, die kaum eine elektrostatische Aufladung entstehen lassen oder sofort und kontrolliert ableiten. Mit dem passenden Beschichtungsaufbau von Sika können weitere Nutzungsanforderungen erreicht werden.

Verschiedene Farbtöne erhältlich
Bisher waren Fasern in ableitfähigen Bodenbeschichtungen Standard und brillante Farbtöne damit nicht umsetzbar. Sikafloor-2350 ist faserfrei und in 30 verschiedenen Farbtönen erhältlich.

Breite Anwendung durch verschiedene Systemaufbauten
Die verschiedenen Systemaufbauten können auch bei mechanischen und chemischen Anforderungen zum Einsatz kommen. Neben dem Schutz von elektronischen Bauteilen erfüllt die geprüfte Beschichtung von Sika viele weitere Anforderungen wie beispielsweise die Betriebssicherheitsverordnung TRGS 727 zum Explosionsschutz, die Normen DIN EN 61340-4-1 und DIN EN 61340-5-1 zum Elektronikschutz oder die VDE 0100 zum Personenschutz und die VDE 0510-485-2 für Batterieanlagen.

 

Die ableitfähigen Beschichtungssysteme ohne Leitfilm eignen sich für Standardlösungen.

Die ableitfähigen Beschichtungssysteme ohne Leitfilm eignen sich für Standardlösungen.

Für den Einsatz in sensiblen ESD-Bereichen wird weiterhin ein Leitfilm benötigt.

Für den Einsatz in sensiblen ESD-Bereichen wird weiterhin ein Leitfilm benötigt.