13/01/2021

Sarnafil-Flachdachabdichtungen schützen Gebäude viele Jahrzehnte zuverlässig vor Nässe. Durch Fremdgewerke oder extreme Wetterereignisse z.B. in Folge des Klimawandels können jedoch Beschädigungen der schützenden Hülle verursacht werden. Mit den Kontrollsystemen der Sika Deutschland GmbH ist die Funktionstüchtigkeit des Flachdachs jederzeit überprüfbar.

Fragen?
Kontaktieren Sie unsere Presseagentur:

Ansel & Möllers, Stuttgart

Simone Setka
Tel + 49-711-92545-218
s.setka@anselmoellers.de

 

Dichtigkeit von Flachdächern durch Monitoring und Leckageortung sichern

Eine intakte Abdichtung von Flachdächern ist zwingend notwendig, um Schäden an den Gebäuden und am Inventar auszuschließen. Sika ist nicht nur Hersteller der hochwertigen und besonders langlebigen Sarnafil-Kunststoffabdichtungsbahnen, sondern hat das sichere Flachdach als Gesamtsystem mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten im Fokus. Dazu zählen etwa die Energiegewinnung oder die Erweiterung von Lebensräumen durch PV-Anlagen, Dachterrassen und Dachbegrünungen.

Durch die zusätzlichen Nutzungsformen von Flachdächern besteht jedoch auch die Gefahr von Beschädigungen des Flachdachabdichtungssystems – ebenso durch die zunehmend extremen Sturm- und Hagelereignisse.

Punktgenaue Leckageortung mit Sika Roof Control System
Für die punktgenaue Leckageortung hat sich seit vielen Jahren das Sika Roof Control System (RCS) in der Praxis bewährt. Das RCS-Glasvlies wird als elektrisch leitfähiges Medium zwischen Wärmedämmung und Abdichtungsbahn verlegt. RCS-Rohre mit integrierten Kontaktplatten stellen die leitfähigen Verbindungen zum RCS-Glasvlies her, über die dann die Dichtheitsprüfung erfolgen kann. Die Messung erfolgt durch die zertifizierten Messtechniker des Sika-Partnerunternehmens ILD Deutschland GmbH – die Ergebnisse werden in einem Prüfprotokoll dokumentiert. Dachdecker können damit bei der Bauabnahme den Nachweis erbringen, dass sie ein vollständig dichtes Flachdach erstellt haben. Gebäudeeigentümern dient das System zur individuell veranlassten Dichtheitsprüfung über die gesamte Nutzungsdauer des Flachdachs. Mit dem Sika Roof Control System können auch unter Auflast kleinste Fehlstellen gefunden werden.

Meldesystem Sika RCS active
Sika bietet auch aktive Überwachungssysteme an. Bei dem System Sika RCS active werden einzelne Wassersensoren in den RCS-Rohren an den Tiefpunkten des Dachs auf der Dampfsperre installiert. Die Sensoren verbinden sich automatisch mit dem LPWAN-Netzwerk. Über dieses Niedrigenergie-Sensornetzwerk erhält die zuständige Überwachungsstelle eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn Wasser unter der Abdichtung vorhanden ist, und kann den Bauherrn verständigen. Diese Dienstleitung erfolgt über den Service der ProtectSys GmbH. Der internationale Systemlieferant für Flachdach-Leckortung und Kooperationspartner von Sika verfügt bereits über weltweite Praxis-Erfahrungen mit dieser Technologie. Bestandsflächen können einfach mit Sika RCS active nachgerüstet werden.

Monitoringsystem Sika RCS active+
Gleichmäßig auf dem Dach verteilte Sensoren messen beim System Sika RCS active+ die relative Luftfeuchte und Temperatur im Dämmpaket sowie Wasser auf der Dampfsperre am Fußpunkt des Sensors. Die Echtzeit-Messwerte werden über das LPWAN gesendet und durch eine Cloud-basierte App permanent überwacht. Auf Wunsch kann der Bauherr oder sein Beauftragter die Daten selbst rund um die Uhr abrufen. Auch bei Sika RCS active+ erfolgt im Fall von Wasser auf der Dampfsperre eine automatische E-Mail-Benachrichtigung. Bestehende Sika RCS-Systeme lassen sich einfach nachrüsten und so kostengünstig auf ein aktives Monitoringsystem umrüsten.
 

Kontrolle auf dem Dach

Die Dichtigkeitsprüfung beim Sika-RCS-Leckageortungssystem wird durch zertifizierte Messtechniker durchgeführt und protokolliert.

ESO Planetarium in Garching

Das ESO-Supernova-Planetarium und -Besucherzentrum in Garching ist mit einem System zur Leckageortung  von Sika ausgestattet. Der Eigentümer stellt damit die dauerhafte Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Gebäudes und den Schutz des hochwertigen technischen Inventars sicher.  

 

Copyright: ESO/P. Horálek

Schaubild Funktion

Die Sensoren des Meldesystems Sika RCS active verbinden sich automatisch mit dem LPWAN-Netzwerk und melden Wassereintritt per E-Mail an die zuständige Überwachungsstelle.