Witterungsbeständige, elastische Kleb- und Dichtstoffe für die Direktverglasung von Kunststoffglas- und Mineralglasscheiben absorbieren thermische und dynamische Belastungen, die auf die Scheibe und die Konstruktion einwirken.

Direktverglasung

Bonding of a panel on a yacht wall in a dockyard

Kleben und Versiegeln von Kunststoffglasscheiben

Die im Bootsbau üblicherweise verbauten Kunststoffgläser werden aus transparentem oder eingefärbtem Polymethylmethacrylat (PMMA) oder aus Polycarbonat (PC) gefertigt. Diese Kunststoffgläser besitzen spezifische Eigenschaften, die vor der Verarbeitung bzw. Verklebung unbedingt beachtet werden müssen. Generell neigen Kunststoffgläser bei unsachgemäßer Verarbeitung zu Spannungsrissbildung. Für den Einbau von Kunststoffglasscheiben empfehlen wir den witterungs-beständigen Klebstoff Sikaflex®-295 UV. Aufgrund der Vielzahl an Kunststoffglastypen wird empfohlen, die Verträglichkeit mit Sikaflex®-295 UV vorab zu prüfen. Für die Versiegelung der Fuge zwischen Fenster und Rahmen kann ebenfalls Sikaflex®-295 UV eingesetzt werden.

Arbeitsanleitung
Einbau von Kunststoffglasscheiben

Kleben und Versiegeln von Mineralglasscheiben

Sikaflex-296 wurde für den Einbau und das Versiegeln von Sicherheitsglas (ESG, VSG) und Isolierglas entwickelt. Wichtig ist, das die Klebschicht an der Haftfläche des Glases gegen UV-Strahlung geschützt werden muss. Dank seiner Witterungsbeständigkeit ist Sikaflex-296 auch zum Verfüllen der Anschlussfugen geeignet.

Arbeitsanleitung
Einbau von Mineralglasscheiben

 
Auftragen von Kleber auf ein Glasfenster eines Schiffes

Produktempfehlungen für das Kleben von Scheiben