Gründung von Lechler Chemie

1879: Alles beginnt mit einer Vision

Die Geschichte der Sika Deutschland GmbH geht zurück ins Jahr 1879. Sie begann mit der Gründung der Firma Lechler Chemie durch Paul Lechler, die ab 1925 ihre Produktionsstätte in Stuttgart hatte.

1982 übernahm Sika diesen Betrieb und gründete 20 Jahre später die Sika Deutschland GmbH aus. Seither wächst das Unternehmen und baut sein umfassendes Leistungsspektrum in den verschiedenen Geschäftsbereichen kontinuierlich aus. Vor allem durch zahlreiche Akquisitionen im letzten Jahrzehnt entwickelte sich die Sika Deutschland GmbH zu einem der erfolgreichsten Unternehmen innerhalb des Sika Konzerns.

Gelände Lechler Chemie im 20. Jahrhundert

Gründung von Sika

1910: Alles beginnt mit dem Gotthardtunnel

Kaspar Winkler war von seinem Unternehmergeist getrieben, als er 1910 den Grundstein unseres Unternehmens legte. Er erfand Sika-1, einen schnell abbindenden Abdichtungszusatz für Mörtel, der zur Abdichtung des Gotthardtunnels verwendet wurde. Es ermöglichte der Schweizer Eisenbahngesellschaft, die wichtige Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa zu elektrifizieren.

Kaspar Winkler erkannte einen bevorstehenden globalen Bedarf an seinen bahnbrechenden Zusatzmitteln und gründete Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Arbeiter bei der Abdichtung eines Tunnels
Auf zu neuen Märkten und der Sika Spirit – Die 80er Jahre
Fritz Schenker (third from right) on a visit in Santiago de Chile, October 1959

Der „Sika Spirit“ wurde in diesen Jahren geprägt und stand für das persönliche Verantwortungsgefühl der Mitarbeitenden für ihre Arbeit und das Unternehmen als Ganzes sowie für die Solidarität und optimistische Haltung der Mitarbeitenden gegenüber dem Unternehmen. Der Sika-Spirit macht auch heute noch die DNA des Unternehmens aus.

Mit dem vielseitigen Klebstoff Sikaflex erschloss sich Sika in den 1980er Jahren ein neues Geschäftsfeld: die Automobilindustrie. Dabei wich Sika von ihrem traditionellen Weg der Bauchemie ab und gründete den Geschäftsbereich Industrie. Mit Sikaflex und den neu eingeführten Mörteln war Sika auf dem richtigen Weg in die Zukunft.

Eine weiteres Marktfeld wurde wichtig: Renovierung und Instandhaltung. Um die Abhängigkeit von der Bauindustrie in Zukunft zu reduzieren, wurde die Produktpalette rund um diese Bereiche gezielt ausgebaut. Ein Marktfeld, das auch heute noch verfolgt wird.

Vom Fundament bis zum Dach - die 2000er
Abdichtung eines Tunnels

Seit 2000 fasst Sika ihre Kernkompetenzen im Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen zusammen. Vom Fundament bis zum Dach möchte Sika in diesen technologischen Disziplinen zum Marktführer werden.

Das Betonzusatzmittel Sika Viscocrete wird zum Verkaufsschlager.

Anhaltender Wachstum und Innovation - seit 2010
Verarbeitung Fugenband

Wachstum steht im Zentrum der Sika-Strategie. Verschiedene Initiativen und Akquisitionen tragen zur Erreichung der Ziele bei. Das erfolgreiche Zielmarktkonzept wurde umgesetzt und Megatrends treiben das Wachstum an.

In diesem Zusammenhang ist Innovation einer der Pfeiler der Sika-Wachstumsstrategie. Außerdem ist Sika der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Mit der Sika-Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt das Unternehmen das Ziel, nachhaltige Werte für Mensch und Umwelt zu schaffen und gleichzeitig einen maßvollen und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen zu pflegen. Damit wird die Zukunft verantwortungsvoll gestaltet.

Akquisitionen
  • 2006 Sarnafil GmbH, Feldkirchen
  • 2006 Geschäftsbereich Protective Coatings von der DuPont Performance Coatings GmbH
  • 2008 Tricosal Bauabdichtungs GmbH, Illertissen
  • 2013 Schönox GmbH, Rosendahl von AkzoNobel
  • 2015 Axson DE GmbH
  • 2017 Faist Chemtech GmbH